Bombshell study shows aspartame depletes neurotransmitters in the brain, makes brains vulnerable to chemical damage from food and vaccines

heute möchte ich dich ein Artikel von Naturalnews.com vorschlagen zu studieren. . In mein 2. Buch “DER INDIGO RATGEBER” , das 2002 erschien, habe ich im Anhang über die Risiken von zuviel Aspartam- und Ritalinaufnahme für Kinder gesprochen. Viele Menschen meinen, dass wenn sie Zuckerfreie Süßigkeiten für sich und ihre Kinder einkaufen, das Zuckerproblem gelöst ist. Jedoch haben sie den Zucker mit anderen Süßstoffen ersetzt, die nicht gerade “gesund” sind. 

Schockierende Ergebnisse zeigen, dass Aspartam Gehirn-Neurotransmitter entfernt

Die Ergebnisse der Studie fanden eine dosisabhängige Beziehung zwischen dem Verbrauch von Aspartam und der Zerstörung von Neurotransmittern – Gehirnchemikalien, die für die Funktion von Neuronen notwendig sind.

“Die Neurotransmitter-Spiegel im Gehirn (Serotonin, GABA und Dopamin) wurden im Vergleich zur Kontrolle signifikant reduziert”, sagt die Studie. Darüber hinaus waren die Gehalte an Antioxidantien im Gehirn, die das Gehirngewebe vor Oxidationsschäden schützen – häufig verursacht durch chemische Einwirkung – stark eingeschränkt. Data zeigte, dass die antioxidativen Aktivitäten (SOD und GSH) signifikant reduziert wurden“, berichtet die Studie.

Die Schlussfolgerung der Studie ergab, dass „der Konsum von Aspartam über einen langen Zeitraum den oxidativen Stress im Gehirngewebe und die Störung von Neurotransmittern, die die physiologischen Funktionen beeinflussen, erhöht“.

ganze Artikel auf naturalnews.com lesen

Translate: